Kontakt  Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsens e. V.      Sitemap  
       
         Navigation   Start | Über uns | Ehe + Familie | Publikationen | Veranstaltungen | Impressum |      Suche  
 
Start
Rundbriefe
Gästebuch
Andacht
Über uns
Ehe + Familie
Publikationen
Veranstaltungen
Impressum

   
      Interner Bereich
 
  Neues Passwort?
Benutzer od. Email:

Passwort:

( Login merken )
 

 

Liebe Leser des Rundbriefes,
liebe Schwestern und Brüder im HErrn,

heute erreicht Sie die herzliche Einladung zur Jahrestagung der Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsens e.V.! Vom 4. bis 5. März findet in Rathen die diesjährige Jahrestagung unter dem Thema „Kirche – wohin? Salz der Erde - oder Honig der Welt?“ statt.

Zum Inhalt: Jesus hat uns dazu berufen, Salz der Erde, Licht der Welt und Stadt auf dem Berge zu sein (vgl. Mt 5, 13-16). Was bedeutet das für uns heute, während der weiteren doch starken Verdunstung des Wissens über Religion, Ritus und Glaubenswelt des Christlichen; während das christlich-abendländische Erbe (von vielen nicht be- und gewußt) gerade noch trägt; während die Moderne und das Christentum nur unter größten Verlusten trenn- und emanzipierbar sind und während sehr große Mengen Menschen muslimischen Glaubens mehr oder weniger kontrolliert ins Land drängen?

Die Vorträge: Prof. Johannes Berthold wird uns vom neutestamentlichen Zeugnis her zur Quelle führen und danach fragen, wer Christus für uns heute ist. Darauf aufbauend kann gezeigt werden, wie die Wahrheit und Schönheit unseres christlichen Glaubens hervorzuleuchten vermag. Prof. Harald Seubert wird sich mit der Frage beschäftigen, in welcher Hinsicht das Christsein in Differenz zur heutigen Welt steht. Es stellt sich also unter dem Thema: „Salz der Erde - oder Honig der Welt?“ die Frage, welche Aufgaben den Christen hinsichtlich der Abgrenzung zur Welt aufgegeben sind. Und: Wie verhält sich diese Abgrenzung hinsichtlich der Attraktivität des Christlichen? Wie muß diese Differenz entfaltet und nutzbar gemacht werden, damit das „Salz“ zum Wirken gebracht wird? Oder anders gewendet: wie kann heute das „Salz“, das vor dem Verderben rettet, jenes entscheidende Angebot sein, das der Welt gemacht werden will und soll?

Die Tagung: Es erwarten Sie zwei tiefschürfende Vorträge mit Christus im Zentrum, viel Zeit zur Diskussion und Gemeinschaft, Gottesdienst und Gebet in der wunderschönen Sächsischen Schweiz. Rathen ist immer eine Reise wert (und zu dieser Zeit noch weitgehend frei von der sonst üblichen großen Anzahl Touristen!).

Der Ort: Diesmal findet die Tagung im Haus Felsengrund (direkt neben dem bisherigen Tagungsort Haus Friedensburg) statt!

Weitere Informationen zum Ablauf erhalten Sie hier und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier .

Mit herzlichen Grüßen und verbunden im HErrn,
Ihr
Dr. Jörg Michel
(stellv. Vorsitzender)